• Professorin an der Hochschule für Musik Nürnberg  

Biografie

Anne-Cathérine Heinzmann war in den letzten Jahren auf zahlreichen Konzertpodien und internationalen Festivals zu Gast und zählt inzwischen zu den renommiertesten deutschen Flötistinnen ihrer Generation. Als Solistin, Kammer- und Orchestermusikerin tritt sie regelmäßig in Deutschland und weltweit auf.
Sie ist Preisträgerin vieler nationaler und internationaler Wettbewerbe und wurde von der Studienstiftung des deutschen Volkes, der Kammermusikstiftung „Villa Musica“, der Deutschen Stiftung Musikleben und dem Deutschen Musikrat gefördert.
Eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland führten die Flötistin u. a. in die Laeiszhalle Hamburg, die Semperoper in Dresden, in das Rudolphinum in Prag, zum Schleswig-Holstein-Musik-Festival und zu den BBC Proms Konzerten in London, in die Alte Oper Frankfurt, zu den Ludwigsburger Festspielen, dem Heidelberger Frühling, der Biennale München und zu MusicaMallorca.
Zu ihren Kammermusikpartnern gehören Solisten internationaler Orchester und Ensembles, außerdem konzertierte sie u. a. mit Leonard Hokanson, Miriam Fried, Aurèle Nicolet, Paul und Gustav Rivinius, Erik Schumann, Caroline Widmann und Daniel Behle.
Anne-Cathérine Heinzmann ist seit 1999 stellvertretende Soloflötistin im Opern- und Museumsorchester Frankfurt am Main.
Neben ihrer Orchestertätigkeit widmet sie sich wesentlich der Kammermusik und dem Bereich der zeitgenössischen Musik. Mit ihrem Ensemble, dem Trio Charolca und ihrem Duopartner Thomas Hoppe (AtosTrio) verbindet sie eine engagierte Konzerttätigkeit.
Seit Oktober 2009 ist die Flötistin einem Ruf als Professorin für Flöte an die Hochschule für Musik Nürnberg gefolgt.